Aerö-Rund Rückregatta: Siegerehrung

Es waren über 90 Segler, die den Weg in das schöne Clubhaus der SVK gefunden haben. Nach dem Essen ging es bei bester Stimmung zur Siegerehrung über, durch die erstmalig Kersten Prophet in Vertretung des Routinies Hubert Miehe führte, der dieses Jahr leider nicht dabei sein konnte. An dieser Stelle wurde auch für nächstes Jahr eine Staffelholzübergabe angekündigt. Nach 26 Jahren Aerö-Rund, davon 25 Mal als Wettfahrtleiter für Aerö-Rund, übergibt Hubert Miehe an Ludwig Hinrichs, der Beginn einer neuen Aerö-Rund Zeitrechnnung.  Nun aber zum Sportlichen...Wer dieses Jahr bei der Aerö-Rund Rückregatta Geduld bewies, wurde am Ende belohnt. Zwischendurch hiess es, eine über 3-stündige Flaute auszuhalten, bevor wieder eine frische Brise einsetzte und die Geduldigen in Rauschefahrt ins Ziel brachte. Dabei war es zu Beginn eine tolle Kreuz bei idealem Wind, perfekte Regattabedingungen, die für viel Freude bei den Teilnehmern sorgte. Dann setzte sie ein, die totale Flaute. Es waren letzlich nur 32 von 129 Yachten, die im Zeitlimit (20 Uhr) das Ziel erreichten. Schade, aber hier hatte der Windgott leider nicht ganz mitgespielt, wie die Veranstalter (Schilkseer Yacht-Clubs (SYC), Yacht-Club Gode Wind (DZYC), Segel Club Baltic (SCB), Segler-Vereinigung Kiel (SVK)) sich das gewünscht hätten, aber: Segeln ist ein Natursport - und das ist ja das Tolle. 
Aerö-Rund SiegerSYC Gewinner
Die namentlichen Gewinner sind wie gewohnt auf aeroe-rund.de zu finden.

Wurstregatta und Absegeln 2019

Am Samstag, dem 21. September fand bei bestem Sommerwetter die diesjährige Wurstregatta und damit auch das offizielle Absgeln gemeinsam mit dem TSVS statt. 21 Yachten segelten bei abnehmenden und teilweise drehendem Wind über den von Rainer Rehbehn optimal auf die Wetterprognose abgestimmten Kurs um die Wette.

Wurstregatta 2019Wurstregatta 2019

Die Positionen während der Wettfahrt wechselten häufig, aber am Ende hatte nach einem wirklichen Fotofinish Jürgen Hatje mit seiner "Pankoken" die Nase vorn und war first ship home. Nach berechneter Zeit gewannen Ralf und Petra Stuhlemmer als Familiencrew auf ihre "Imp" über alles. Nachdem im Anschluss die Stander feierlich eingeholt waren, wurde es bei Speis und Trank gesellig. Selbstverständlich klärte sich bei der Siegerehrung auch bereits der Veranstalter für 2020. Es ist der schnellste Skipper des TSVS.

Ergebnisse Wurstregatta


Aerö-Rund 2019

Traumhaftes Segeln durch die Nacht bei Ærø-Rund. Trotz schwieriger Wettervorhersagen starteten die Crews von über 130 Yachten in die Nachtwettfahrt rund um Ærø und wurden mit dem idealen Wetterfenster belohnt. 
Start bei Schwachwind aus Nord, gefolgt von NO, später O um 15 Knoten. Die meisten Yachten waren fest als es dann mit teilweise über 40 Kn Windgeschwindigkeit loskachelte. Gemütlich unter Deck konnten die Segler erstmal ein paar Stunden Schlaf nachholen. Am Samstag dann Lay Day und Dinner inklusive der großen Siegerehrung in Marstal, Bei der Rückregatta geriet die Wettfahrt nach einer super 1. Hälfte zur Flautenschlacht, in der leider viele Teilnehmer frühzeitig die Segel strichen. Es war mal wieder ein grandioses Event. Die Ergebnisse finden sich auf http://aeroe-rund.de


Ansegeln 2019

Am Wochenende 4./5. Mai fand bei frischem, abwechslungsreichen Wetter und einstelligen Temperaturen(!) das offizielle Ansegeln des SYC statt. Nach dem Standersetzen und dem stilechten Sektumtrunk ging es mit einer, für diese Bedingungen, Top-Beteiligung von 15 Booten im Rahmen einer durch Jürgen Hatje orgnaisierten Fun-Regatta auf eine Kreuz Richtung Eckernförde. Kaum im Hafen des SCE's angekommen, wusste dann wirklich jeder, was ein Graupelgewitter ist. Das tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch und so war es ein äusserst gelungener Abend. Am Sonntag sorgte dann ein lupenreiner Spikurs für viel Freude bei der Rücktour. Es war wiedereinmal ein tolles Segelwochenende zum Saisonauftakt. Die Ergebnisse der Regatta sind wie folgt:

Wir gratulieren den Gewinnern!

Absegeln und Wurstregatta 2018

Am Sonntag, dem 23. September fand das gemeinsame Absegeln des TSVS und des SYC statt. Das gewählte Wetterfenster hätte besser nicht sein können. Am Samstag und auch am Sonntag Abend herrschte Starkwind, nicht so zwischen 13 und 16 Uhr zur besten Regattazeit. Es war von einer Schauerboe abgesehen, durchweg schöner Segelwind. Der Regattachef des TSVS, Boris Andratzek, steckte dabei einen schönen Kurs in der Strander Bucht ab, der von diversen Kreuz- bis Spikursen alles bot, was eine gute Regatta braucht. Insgesamt nahmen 20 Yachten an der Regatta teil. Im Anschluss fand das, nach dieser formidablen Saison, etwas wehmütige Standereinholen statt. Platz 1-3 machte der SYC unter sich aus. Rainer Rehbehn mit Familiencrew auf "La Paloma" siegte souverän vor Frederike Buhse auf "Pfährd voraus" und Andreas Schlitt auf "Schlittsohr". Beste TSVS Yacht war Alina Florinski auf "Amica" mit Platz 6. Im Anschluss rundete das gemeinsame Grillen diesen herrlichen Tag ab. Es war mal wieder ein ganz tolles Event. Ein großer Dank geht an das diesjährige Organsisationsteam des TSVS. Bilder folgen...